Galeriemeile Gelsenkirchen

Im Südosten Gelsenkirchens, im und um den internationalen Stadtteil Ückendorf, haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend Kreative angesiedelt. 

Entlang der Bergmannstraße mit der höchsten Galeriedichte im Ruhrgebiet, zwischen dem Baudenkmal Heilig-Kreuz-Kirche, der preisgekrönten Glasarkade des Wissenschaftsparks, dem Skulpturenwald Rheinelbe bis hin zur Künstlersiedlung Halfmannshof bilden Ateliers und Studios im Quartier die „Galeriemeile Gelsenkirchen“. 

 

"Lokale Helden"

Ein Portrait der Galeriemeile wurde vom Regionalverband Ruhr auf www.metropoleruhr.de erstellt.

 

 

 

Fassadenkunstwerk an der Bochumer Straße, Foto: Peter Liedtke

vis-à-vis

„Vis-à-Vis“ – erstes Fotofassadenkunstwerk im Ruhrgebiet

Seit dem 27. November 2010 ist das Ruhrgebiet um eine außergewöhnliche Fotoinstallation reicher. Mitten in dem neuen Kreativquartier „Galeriemeile Gelsenkirchen“ werden nun Besucher des Stadtteils von dem zweiteiligen Fotokunstwerk „Vis-á-Vis“ der Fotografinnen Annette Jonak und Valerie Schmidt empfangen.

...mehr

Foto: Jérôme Thomé

Öffnungszeiten

Besucher sind ab sofort samstags zu einem Bummel auf der Galeriemeile eingeladen: Von 14 bis 17 Uhr sind die Ateliers und Galerien für Besucher geöffnet. 

 

Aktuelles:

#instaworldruhr

-->

13.10.2016 - 14.10.2017

„DIE 40 TAGE DES MUSA DAGH“ und „EXODUS/NAGORNY KARABACH“ - Fotografien von Fatih Kurceren