Zwei Männer auf Pferden suchen Lorbeerblätter auf dem Musa Dagh, Foto: Fatih Kurceren
Zwei Männer auf Pferden suchen Lorbeerblätter auf dem Musa Dagh, Foto: Fatih Kurceren
Zerstörter Wohnblock in Schuscha in Nagorny Karabach, Foto: Fatih Kurceren
Zerstörter Wohnblock in Schuscha in Nagorny Karabach, Foto: Fatih Kurceren

„DIE 40 TAGE DES MUSA DAGH“ und „EXODUS/NAGORNY KARABACH“ - Fotografien von Fatih Kurceren

Die Arbeit des türkisch-deutschen Fotografen Fatih Kurceren handelt zum einen vom Berg Musa Dagh im Amanosgebirge im Süden der Türkei und seinen Bewohnern. Der Musa Dagh war Zufluchtsort einer Gruppe von 4058 Armeniern unter der Führung des ehemaligen Offiziers Moses Der Kalousdian während des Völkermords an den Armeniern im Jahr 1915. Viele Armenier flohen damals weiter in die Nachbarländer unter anderem nach Syrien. Der Krieg und die Bedrohung führte dazu, dass viele schließlich in ihre Urheimat Armenien und das benachbarte Land Nagorny Karabach (Bergkarabach) zurück flohen. 
Der zweite Teil seiner Arbeit zeigt das aktuelle Aufeinandertreffen der zurückkehrenden syrischen Armenier mit den einheimischen Karabachern in Nagorny Karabach, welche sich hier in den 1980er Jahren nach einem Bürgerkrieg zwischen Armeniern und Aserbaidschanern eine neue Heimat aufgebaut hatten. Neue Konflikte sind vorprogrammiert.

13. Oktober 2016 - 14. Januar 2017  im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen

Herzliche Einladung zur Eröffnung am Donnerstag 13. Oktober 2016 um 18:30 Uhr.

mehr...

 

 

 

 

Aus der Serie „Identität"
Foto: Heiko Tiemann
Aus der Serie „Identität"

Ausstellung Pixelprojekt_Ruhrgebiet – Neuaufnahmen 2015/2016

Im Jahr 2015/2016 werden 21 Fotoserien von 18 FotografInnen parallel zur Ausstellung der Neuaufnahmen in die digitale Sammlung des Projektes neu aufgenommen. Ausschnitte aus allen Serien werden im Original gezeigt und machen die Dimension des sonst nur im Internet sichtbaren Projektes deutlich. 

16. Juni - 17. September 2016 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen

Herzliche Einladung zur Eröffnung am Donnerstag 16. Juni 2016 ab 18:30 Uhr.

mehr...

 

 

 

#instaworldruhr

#instaworldruhr schafft eine neue Plattform im Online-Dienst Instagram zur Sammlung und Sichtbarmachung einer breiten fotografischen Beschäftigung mit der Region Ruhrgebiet. 

#instaworldruhr sucht nach neuen Bildern, nach unbekannten Orten, nach Urbanität im Zwischenraum und nach anderer Schönheit. 

Bei #instaworldruhr kann jeder teilnehmen, der einen Instagram-Account besitzt, Hashtag #instaworldruhr. 

#instaworldruhr wird in einem zweiten Schritt durch eine Jury „Best of“ auswählen.

#instaworldruhr – Die lange Nacht der Fotografie wird im Herbst 2016 diese ausgewählten Fotos nach Einbruch der Dunkelheit an die Außenfassade des Wissenschaftspark Gelsenkirchen projizieren.

#instaworldruhr bringt die Community in Bewegung. Bei sogenannten Instawalks, die während der Projektphase an verschiedenen Orten im Ruhrgebiet stattfinden.

mehr...

  

 

 

ruhr.speak

ruhrspeak - Blog für Fotografie und Urbanität

www.ruhrspeak.de

ruhr.speak lädt ein zum Dialog über aktuelle Fotografie.
ruhr.speak stellt ausgewählte fotografische Positionen vor.
ruhr.speak stellt Macherinnen und Macher vor: Fotografen, Kuratoren, Galeristen, Museumsleiter, Verleger, Art Direktoren und Bildredakteure.
ruhr.speak bespricht Ausstellungen, Festivals, Messen, Bücher.
ruhr.speak fördert den Dialog in der Szene und mit der Szene

Beiträge sind herzlich willkommen: news(at)ruhrspeak.de

 

 

 

Aktuelles:

#instaworldruhr

-->

13.10.2016 - 14.10.2017

„DIE 40 TAGE DES MUSA DAGH“ und „EXODUS/NAGORNY KARABACH“ - Fotografien von Fatih Kurceren

16.6. bis 17.9.2016

Pixelprojekt_Ruhrgebiet – Neuaufnahmen 2015/2016