Foto: Alexandra Breitesten
Foto: Karsten Fricke
Foto: Simon Grunert
Foto: David Klammer

Pixelprojekt_Ruhrgebiet

Seit seiner Gründung 2003 wächst das Pixelprojekt_Ruhrgebiet Jahr für Jahr: 2017 um weitere 21 Fotoserien von 18 Fotograf*innen. Diese setzen sich mit verschiedenen regionalen historischen und aktuellen Aspekten auseinander. Sie haben Bilder mit jeweils eigener künstlerischer und zumeist dokumentarischer Sprache geschaffen. Es wundert kaum, dass sich allein drei der aufgenommenen Fotoserien mit dem Thema Flüchtlinge in unterschiedlichster Art und Weise beschäftigen und damit die fotografierte regionale Migrationsgeschichte neu justieren. Aber auch die anderen Serien eröffnen ihren Betrachtern ein immer differenzierteres Bild der Region jenseits von Zahlen, Statistiken oder Prognosen. Die Bilder zielen über die Augen ins Herz und machen Regionalität erfahrbar.

Aus allen in diesem Jahr aufgenommenen Serien zeigen wir in der Ausstellung Ausschnitte, um damit die Qualität und Einzigartigkeit der sonst nur im Netz sichtbaren Bilder zu dokumentieren.

Mit den Neuaufnahmen wächst das Projekt auf 477 Fotoserien von insgesamt 293 Fotograf*innen mit nahezu 9.000 Einzelbildern.

Als unabhängiges Projekt nimmt es dabei seine Rolle als beobachtendes Instrument regionaler Entwicklungen auch jenseits des Mainstreams und Marketings wahr – wohlwollend und kritisch.

 

8. Juni 2017 - 30. September 2017  im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, 45886 Gelsenkirchen

Herzliche Einladung zur Eröffnung am Donnerstag 8. Juni 2017 um 18:30 Uhr

 

Aktuelles:

08.06. - 30.9. 2017

Ausstellung Pixelprojekt_Ruhrgebiet Neuaufnahmen 2016/2017